· 

Angekommen in Norwegen-Korgen

Am 9.3.19 strandeten wir, wie der „Zufall“ es so möchte, in Korgen auf einem Campingplatz.

 

 

Auf der Suche nach einem Stellplatz für die Nacht, führte uns der Weg entlang eines verschneiten Feldes und dem breiten Flusslauf des Røssåga direkt zu der Campingplatz Betreiberin Gry. Der ihr zweiter Satz an Ard war: “Der Campingplatz ist zu verkaufen“. 

 

Wir saßen nun in unserem Steyni und fühlten die Energie um uns herum, alles scheint stimmig zu sein. Kein komisches Gefühl (was ich an vielen Orten der Reise wahr genommen hatte), ein Fluss vor der Tür, wundervolle Natur, Wanderwege, eine Schule direkt fußläufig zu erreichen, alternative aufgeschlossen Menschen um uns herum(Yoga kann weiter gehen), es scheint zu passen. Das Universum spielt uns in die Hände, alles geht auf, all die Dinge welche wir auf unserer Reise zusammengestellt haben und mit unseren Wünschen positiv fokussierten. Es lag jetzt direkt vor unseren Füssen.

 

Jetzt kam der Moment, der unsere Reise stoppen soll! Ist es wirklich jetzt soweit? Einen Moment der Inne. Wir fühlten in unsere Herzen und bei allen war es stimmig. 

 

Ja wir bleiben hier. 

 

Was für ein zauberhafter Moment, etwas komisch aber sowas von klar. 

 

Es geht hier gerade alles ganz schnell. Angekommen, in eine Hütte vom Campingplatz eingezogen, Schule angeschaut, Kinder eingeschult(auch wieder in die für ihr Alter passende Klasse),Termin beim Direktor, tolle entspannte hilfsbereite, freundliche Lehrer kennengelernt, Treffen mit der Bürgermeisterin usw. Es fließt gerade.

 

Nun warten wir auf die Dinge die kommen, Schritt für Schritt steigen wir in ein neues Leben, was wir uns selbst kreiert haben und lieben es jetzt schon. 

 

Seid Ihr auf der Suche nach Veränderung um euren Alltag mit mehr Leichtigkeit und Harmonie zu gestalten, ohne gleich eine Reise in die Welt hinaus zu starten, dann geht jetzt auf meine Online-Praxis und vereinbart einen Termin mit mir. Ich gebe gerne meine Erfahrungen weiter und helfe euch dabei ein glückliches, erfülltes Leben zu führen. 

 

Eure Nadine

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Claudia Troppa-Ley (Sonntag, 14 Juli 2019 12:21)

    Liebe Nadine,
    ich bin zufällig?auf deine Seiten getroffen.
    Welche schönen Visionen und der Umgang damit. Ihr lebt euer Leben wirklich und ich wünsche euch,dass ihr all das findet was ihr braucht.
    Ich kenne dich als kleine Mädchen. Falls du dich erinnern kannst,die Mutter von Susi+Nina (Gotzkowskystr.)
    Leider habe ich den Kontakt zu deinen Eltern verloren.
    Ach ja, mein Mann Max Ley (Stichwort Weibezahl) und ich haben dich einmal beim Italiener am Ludolpfinger Platz getroffen.Lange her.
    Herzliche Grüße aus dem Norden Berlins
    Claudia Troppa-Ley